+
Werder Bremen gegen TSG 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim gegen Werder Bremen

Liveticker: Schluss! Werder unterliegt Hoffenheim

Sinsheim - Werder Bremen ist mit einer Niederlage in die neue Bundesliga-Saison gestartet. 0:1 hieß es gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Lest den Spielverlauf im Liveticker nach.

TSG 1899 Hoffenheim – SV Werder Bremen 1:0 (0:0)

TSG 1899 Hoffenheim: 1 Baumann – 6 Nordtveit, 22 Vogt, 21 Hübner – 32 Geiger (74. 8 Polanski) – 15 Toljan, 17 Zuber – 10 Demirbay, 18 Amiri (64. 27 Kramaric) –19 Uth (67. 29 Gnabry), 28 Szalai

SV Werder Bremen: 1 Pavlenka – 4 Bauer, 26 Sane, 13 Veljkovic –23 Gebre Selassie, 5 Augustinsson – 35 M. Eggestein (87. 9 Johannsson) – 7 Kainz (67. 44 Bargfrede), 6 Delaney – 22 Bartels (75. 8 Gondorf), 10 Kruse

Tore: 1:0 (84.) Kramaric

Für Werder ist Champions-League-Anwärter Hoffenheim der erste Brocken in einem schweren Auftaktprogramm in die neue Serie. Danach folgen Rekordmeister Bayern München, Europa-League-Teilnehmer Hertha BSC und der ambitionierte FC Schalke 04. Angst vor einem Fehlstart hat in Bremen aber keiner. „Das sind gleich echte Gradmesser, gute Aufgaben, an denen du wachsen kannst“, sagte Stürmer Fin Bartels. „Ich freue mich drauf.“

Insgesamt fühlt man sich bei Werder gut gerüstet. „Mit der Vorbereitung bin ich zufrieden. Wir konnten uns physisch eine gute Basis erarbeiten“, meint Trainer Alexander Nouri. Verzichten muss er allerdings im ersten Spiel auf zwei Stammspieler: Kapitän Zlatko Junuzovic laboriert an Achillessehnenproblemen, Abwehr-Dirigent Niklas Moisander fällt wegen eines Muskelfaserrisses weiter aus. Außerdem verpasst der neue Ersatzkeeper Michael Zetterer den Start wegen einer Bindehautentzündung, Oldie Jaroslav Drobny rückt in den Kader.

Für Hoffenheim ist Werder die Aufgabe zwischen zwei Spielen, in denen es um das ganz große Geld geht: Das Hinspiel in der Champions-League-Qualifikation verloren die Kraichgauer gegen den FC Liverpool mit 1:2. Das Rückspiel in Anfield steigt am kommenden Mittwoch. Werders Mittelfeldmann Jerome Gondorf glaubt aber nicht, dass diese Spiele Hoffenheim vom Bundesliga-Start ablenken: „Sie werden auf das Spiel gegen uns top-fokussiert sein, davon gehe ich aus.“

Klar scheint aber, dass TSG-Trainer Julian Nagelsmann in seiner Startelf rotieren wird. Einige der Top-Stars wie Ex-Bremer Sandro Wagner könnten am Samstag zunächt auf der Bank Platz nehmen. Spannend wird auch das Wiedersehen alter Bekannter: Serge Gnabry und Florian Grillitsch sind vor der Saison von Werder nach Hoffenheim gewechselt.

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare