+
Zlatko Junuzovic bereitete gegen den 1. FC Köln zwei Werder-Tore vor.

3:1-Sieg gegen 1. FC Köln

Einzelkritik: Junuzovic, der starke Vorbereiter

Bremen - Mit einem beherzten 3:1 gegen den 1. FC Köln hat sich Werder Bremen am Montagabend weiter von der Abstiegszone distanzieren können. Die Spieler in der Einzelkritik.

Jiri Pavlenka: Zum Glück macht der Winter gerade Urlaub, sonst wäre der Keeper in der ersten Halbzeit eingefroren. War lange Zeit nur bei Rückpässen gefordert. Beim Gegentor dann machtlos (53.). Note 3

Theodor Gebre Selassie: Über seine Seite kam Pizarro – und der machte es dem Tschechen ganz besonders schwer. Bei Pizarros Großchance zum 2:2 sah Gebre Selassie nicht ganz so gut aus, ansonsten biss er sich in die Partie. Note 3,5

Milos Veljkovic: Endlich! Erstes Werder-Tor im 54. Bundesligaspiel (33.). Aber da war nicht nur sein Treffer zum 1:0, der in der Schweiz geborene Serbe spielte auch hinten lange Zeit gut. Aber wo war der Innenverteidiger beim Gegentor – und wo bei Pizarros Riesenchance (76.)? Note 2,5

Niklas Moisander: Der Spielmacher in der ersten Halbzeit! Weil die Kölner so defensiv agierten, musste der Abwehrchef fast jeden Angriff einleiten. Das machte er mit einer Passquote von über 90 Prozent sehr zuverlässig, wenngleich die total öffnenden Pässe fehlten. Schaffte es in der hektischen Schlussphase nicht, Ruhe in die Abwehr zu bekommen. Note 2,5

Ludwig Augustinsson: Hatte hinten auf der linken Seite alles im Griff, trotzdem selten im Vorwärtsgang. Note 3

Thomas Delaney: Rutschte auf die Sechser-Position zurück, weil Bargfrede kurz vor dem Spiel übel geworden war. Der Däne konnte dem Spiel nicht so seinen Stempel aufdrücken. Kämpferisch dafür richtig stark, und vor dem 1:0 blockte er Veljkovic clever frei. Dafür ließ er Osako zum 1:1 davonziehen. Note 3,5

Maximilian Eggestein: War wieder unermüdlich und am meisten unterwegs. Aber er verlor vor der Pause zu viele Zweikämpfe, wurde dadurch oft gebremst. Doch im Stile eines echten Torjägers machte er mit dem 3:1 alles klar. Note 2,5

Zlatko Junuzovic: Der Kapitän ist zurück in der Startelf. Und er wollte unbedingt seine Klasse zeigen. Sehr engagiert, sehr spielfreudig, aber zunächst nicht so effektiv. Seine Ecke führte dann aber zum 1:0. Danach tauchte er etwas ab, bis er auch das 3:1 vorbereitete (90.). Note 2,5

Milot Rashica (bis 66.): Ersetzte kurzfristig den erkrankten Bargfrede – und nutzte eindrucksvoll seine Chance. Fiel auf der rechten Außenbahn sofort mit seinen schnellen Dribblings auf. Verpasste nach einem guten Solo etwas überhastet das 2:0 (44.). Aber er kann vor dem Tor auch ganz cool sein: In der 58. Minute schob er die Kugel ganz stark an Horn vorbei zum 2:1 und seinem ersten Bundesliga-Tor ins Netz. Dazu auch sehr fleißig bei der Defensivarbeit. Note 1,5

Florian Kainz (bis 83.): Auf der linken Seite zu Beginn sogar noch flinker unterwegs als Rashica. Doch er verpasste oft den richtigen Moment für den Abschluss oder das Abspiel. Bis zur 58. Minute, da bereitete der Österreicher das 2:1 glänzend vor. Tauschte zwischenzeitlich mit Rashica die Seiten. Note 3

Max Kruse (bis 90.+2): Hatte gegen das Kölner Abwehrbollwerk Schwierigkeiten, ins Spiel zu finden. Immerhin mit der ersten Bremer Chance, die Keeper Horn vereitelte (29.). Insgesamt ein ungewohnt unauffälliger Auftritt. Note 4

Ishak Belfodil (ab 66.): Ging ins Sturmzentrum, ackerte dort ordentlich. Note -

Sebastian Langkamp (ab 83.): Kam als zusätzlicher Innenverteidiger, um den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Note -

Robert Bauer (90.+2): Durfte noch aktiv beim Sieg dabei sein. Note -

Update (14. März 2018): Theodor Gebre Selassie hatte in einer früheren Version des Textes zunächst die Note 4,5 bekommen. Der Autor hatte die Szene vor dem Kölner Tor falsch gesehen. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Schon gelesen?

Spielbericht: Rashica schießt Werder Richtung Klassenerhalt

Veljkovic: „Auf diesen Moment habe ich lange warten müssen“

Fotostrecke: Werder gewinnt Kellerduell

Werder Bremen gegen 1. FC Köln
Werder Bremen gegen 1. FC Köln © Gumz
Milos Veljkovic schießt Werder in der 33. Minute mit 1:0 in Führung.
Milos Veljkovic schießt Werder in der 33. Minute mit 1:0 in Führung. © nordphoto
Werder Bremen gegen 1. FC Köln
Werder Bremen gegen 1. FC Köln © Gumz
Werder Bremen gegen 1. FC Köln
Werder Bremen gegen 1. FC Köln © Gumz
Werder Bremen gegen 1. FC Köln
Werder Bremen gegen 1. FC Köln © Gumz
Rashica schießt Werder in der 58. Minute zur 2:1 Führung.
Rashica schießt Werder in der 58. Minute zur 2:1 Führung. © Gumz
Werder Bremen gegen 1. FC Köln
Werder Bremen gegen 1. FC Köln © Gumz
Werder Bremen gegen 1. FC Köln
Werder Bremen gegen 1. FC Köln © Gumz
Maximilian Eggestein macht in der 89. Minute mit dem 3:1 den Deckel drauf.
Maximilian Eggestein macht in der 89. Minute mit dem 3:1 den Deckel drauf. © nordphoto

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare