+
Bernd Leno zählt diese Saison statistisch gesehen zu den schwächsten Bundesliga-Keepern.

Star in Zahlen

Bernd Leno: Schwache Statistik, starker Rekord

Leverkusen - Bernd Leno gilt als einer der besten deutschen Torhüter. Seine aktuelle Statistik spricht aber nicht für den Keeper von Bayer Leverkusen. Der Star in Zahlen vor dem Spiel gegen Werder Bremen.

6 Länderspiele für Deutschland hat Bernd Leno bisher bestritten, darunter ein Einsatz beim Confederations Cup 2017. Den Platz im Tor war der Keeper zwar nach zwei Patzern im ersten Gruppenspiel (3:2 gegen Australien) los, den Titel darf sich Leno jetzt aber trotzdem in den Lebenslauf schreiben.

18 Millionen Euro ist Leno laut „transfermarkt.de“ wert, 20 Millionen Euro soll laut „Sport-Bild“ die festgeschriebene Ablösesumme für den Torwart betragen. Leno wird Leverkusen wohl nach der Saison verlassen, als neuer Club ist vor allem Atletico Madrid im Gespräch. Aber auch der FC Arsenal und der SSC Neapel werden gehandelt.

64,8 Prozent gehaltene Bälle – in dieser Statistik gehört Bernd Leno in der laufenden Saison zu den schwächsten Bundesliga-Stammtorhütern. Nur Peter Gulasci (64,7 Prozent) und (der mittlerweile abgelöste) Christian Mathenia (61,6 Prozent) haben eine schlechtere Quote. Bremens Jiri Pavlenka ist übrigens Liga-Spitze mit 76,2 Prozent gehaltenen Bällen.

588 Minuten blieb Bernd Leno in der Saison 2015/2016 ohne Gegentor. Damit stellt er einen neuen Vereinsrekord von Bayer Leverkusen auf. Leno überbot deutlich den Rekord von Rüdiger Vollborn, der in der Saison 1983/1984 485 Minuten ohne Gegentor geblieben war.

Schon gelesen?

Kruse vs. Volland - die Fakten zum Leverkusen-Spiel

Mögliche Aufstellung gegen Bayer 04: Junuzovic gesetzt, Caldirola hofft

Er kam als „Ösi-Özil“ und geht als Zlatko Junuzovic

Schon gesehen?

Werder-Fans verabschieden ihren Kapitän: Ein paar nette Worte für Junuzovic

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare