+
Eintracht Frankfurt jubelt, Werder Bremen weiter in der Krise.

Bremen unterliegt Eintracht Frankfurt mit 1:2

Schlusspfiff! Werder verliert nach Gegentor in der 90. Minute

Bremen - Werder muss sich erneut geschlagen geben und verliert durch einen Gegentreffer in der 90. Minute mit 1:2 gegen Eintracht Frankfurt. Lesen Sie das Spiel bei uns im Liveticker nach.

Live Blog Liveticker: Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt
 

Am 34. Spieltag der vergangenen Saison rettete Papy Djilobodji durch den 1:0-Siegtreffer in der 88. Minute Werder vor einem möglichen Abstieg und schoss die Eintracht auf den Relegationsplatz. Spannender hätte das bisher letzte Aufeinandertreffen zwischen Werder und Eintracht Frankfurt nicht sein können. Ein halbes Jahr später kommt es zum Wiedersehen beider Clubs - mit etwas anderen Vorzeichen.

Während Werder mit nur sieben Zählern zum wiederholten Mal im Tabellenkeller feststeckt, steht Frankfurt mit 18 Punkten voll im Soll und ist weit entfernt von einem Abstiegsplatz. Werder-Coach Alexander Nouri sagte am Freitag über den Tabellensiebten: "Frankfurt ist die Mannschaft der Stunde. Sie haben viele Punkte gesammelt und sind in einer komfortableren Position."

Dennoch hoffen die Bremer auf den dritten Saisonsieg. Nouri kann immerhin erstmals (fast) aus dem Vollen schöpfen, erwartet aber "keine Wunderdinge" von den Rückkehrern Claudio Pizarro, Max Kruse und Philipp Bargfrede. Im Gegensatz zum einsatzbereiten Trio muss Werder weiter auf Torwart Jaroslav Drobny und Innenverteidiger Lamine Sane verzichten.

Doch auch bei Frankfurt fehlen viele Spieler: gleich neun an der Zahl. Frankfurts Coach Niko Kovac bleibt trotzdem optimistisch. "Wenn wir spielen wie in Hamburg und Gladbach, bin ich zuversichtlich, in Bremen bestehen zu können" sagte Kovac, der aber zugleich warnte: "Es wird kein Selbstläufer." Die Fans dürfen sich also auf einen hoffentlich ähnlich heißen Tanz wie vor einem halben Jahr freuen - vielleicht mit einem ähnlichen Ende.

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare