+
Das letzte Duell gegen den FC Augsburg verlor Werder mit 2:3. Hier im Duell: Fin Bartels und Martin Hinteregger.

Vor dem zehnten Spieltag

Liga-Torflaute: Platzt der Knoten? Die Fakten zum Augsburg-Spiel

Bremen - Von der Torflaute in der Liga, der Negativ-Bilanz gegen den FC Augsburg und vom Werder-Schreck. Die wichtigsten Infos zum Spiel.

1. Wende nach Pokal-Erfolg? Neun Bundesliga-Spiele lang wartete Werder auf einen Pflichtspiel-Sieg, am Mittwoch war es in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen die TSG 1899 Hoffenheim wieder endlich mal wieder soweit (1:0). Jetzt soll auch in der Liga der Knoten platzen. Augsburg übrigens spielte unter der Woche gar nicht im Pokal, war schon nach der ersten Runde raus (0:2 gegen 1. FC Magdeburg).

2. Bremer Torflaute: Im Pokal hat es zwar endlich wieder mit einem Tor geklappt, in der Bundesliga warten die Bremer aber mittlerweile seit 394 Minuten auf einen Treffer. Das letzten von bisher erst drei Törchen schoss Fin Bartels am 19. September beim VfL Wolfsburg (1:1). Augsburg traf alleine in den vergangenen drei Spielen häufiger als Werder in der Saison (vier Mal, insgesamt zwölf Tore), blieb nur dreimal ohne eigenen Treffer.

3. Belfodil noch ohne Bundesliga-Treffer: Erstes Pokal-Tor: Check! Erstes Bundesliga-Tor: Fehlanzeige! Gegen Hoffenheim war Ishak Belfodil der Matchwinner, als er sein erstes Tor im Werder-Trikot erzielte. Im Spiel gegen den FCA soll der Angreifer nachlegen - mit dem gleichen Ausgang: Erster Bundesliga-Treffer, erster Bundesliga-Sieg! Dann dürfte auch der neue Fan-Song über den Algerier durch die Decke gehen.

4. Negativ-Bilanz: Werder hat die letzten drei Duelle gegen Augsburg allesamt verloren, jeweils knapp mit einem Tor Differenz. Gegen keinen Club in der Bundesliga verbuchten die Schwaben mehr Siege als gegen Werder - nämlich sieben. Von den gesamten 16 Duellen gewann Werder nur sechs, drei Spiele endeten unentschieden.

5. Augsburger Auswärts-Stärke: Auf fremden Rasen haben die Fuggerstädter in dieser Saison erst einmal verloren: zum Saisonauftakt beim Hamburger SV (0:1). Beim VfB Stuttgart (0:0) und bei der TSG 1899 Hoffenheim (2:2) holten sie jeweils einen Punkt, gegen Eintracht Frankfurt (2:1) sprang ein Dreier raus. Allerdings: Der FCA wartet seit vier Spielen auf einen Sieg.

Tobias Werner (l.) und Raul Bobadilla stellten in Diensten des FC Augsburg Werder gerne mal ein Bein.

6. Schreck lass nach: Wenn Werder in den vergangenen Jahren gegen Augsburg spielte, verbreiteten meist zwei Namen Angst und Schrecken: Tobias Werner und Raul Bobadilla. Werner traf insgesamt fünf Mal gegen Werder, Bobadilla stürzte die Bremer in der Vorsaison mit einem Last-Minute-Tor in eine tiefe Depression. Glück für die Hanseaten: Die beiden Offensivspieler haben Augsburg mittlerweile verlassen. Werner ging über den VfB Stuttgart zum 1. FC Nürnberg, Bobadilla wechselte zu Borussia Mönchengladbach.

7. Systemwechsel: Kehrt Alexander Nouri wieder zur Dreierkette zurück? Am Mittwoch im Pokal stellte der Werder-Trainer noch ein extrem defensives 4-4-2-System auf, mit vier Verteidigern und vier eher defensiven Mittelfeldspielern. Gegen Augsburg könnte Nouri wieder auf die Dreierkette zurückgreifen. „Sonntag wird ein anderer Gegner sein, der andere Dinge verlangt“, so Nouri. In die Karten schauen lassen wollte er sich aber nicht.

8. Die Fehlenden: Bei Augsburg fehlen Martin Hinteregger (Sprunggelenk-OP), Dong-Won Ji (muskuläre Probleme) und Sergio Cordova (Außenbandriss). Die zuletzt angeschlagenen Alfred Finnbogason (Adduktoren) und Daniel Baier (Oberschenkel) sind wieder dabei. Werder-Trainer Alexander Nouri meldete  am Freitag: Alle fit! Abgesehen von dem am Kreuzband verletzten Justin Eilers natürlich.

9. Startelf-Comeback für Kruse? Es war ein wenig riskant - trotzdem kam Max Kruse gegen Köln und Hoffenheim nur rund fünf Wochen nach seinem Schlüsselbeinbruch schon wieder zum Einsatz. Mittlerweile kann Trainer Nouri wieder mit dem Stürmer planen. Aber ob es bereits für die Startelf reicht? Nicht ausgeschlossen! Gemeinsam mit der medizinischen Abteilung wolle man die sinnvollste Lösung finden, meinte Nouri.

10. Mit den Fans im Rücken: Nach dem Sieg im Pokal gegen Hoffenheim schwärmten die Werder-Profis von den überragenden Fans und hoffen auch auf gegen Augsburg auf volle Unterstützung. Die Gäste werden hingegen nur mit kleiner Delegation erwartet: Lediglich 585 Augsburger Anhänger machen sich auf den Weg nach Bremen.

(mit sid)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare