+
Arjen Robben (l.) schoss das 1:0 für Bayern München - der Grundstein für den 2:1-Erfolg gegen Werder Bremen.

1:2 gegen FC Bayern

Liveticker: Schlusspfiff! Werder unterliegt Tabellenführer

Bremen - Zum Auftakt der Bundesliga-Rückrunde hat der SV Werder das Heimspiel gegen Tabellenführer Bayern München mit 1:2 verloren. Lesen Sie den Spielverlauf in unserem Liveticker nach.

SV Werder Bremen - FC Bayern München 1:2 (0:2)

SV Werder Bremen: 42 Wiedwald - 13 Veljkovic, 26 Sane, 18 Moisander - 4 Bauer (71. 22 Bartels), 2 S. Garcia (81. 7 Kainz) - 6 Delaney, 29 Gnabry, 16 Junuzovic - 14 Pizarro (19. 35 M. Eggestein), 10 Kruse

FC Bayern München: 1 Neuer - 21 Lahm, 5 Hummels, 8 Martinez, 27 Alaba - 14 Xabi Alonso, 32 Kimmich - 10 Robben (66. 29 Coman), 25 Müller (65. 35 Sanches), 7 Ribery - 9 Lewandowski

Tor: 0:1 Robben (30.), 0:2 Alaba (45.+1), 1:2 Kruse (53.)

Live Blog Liveticker: Werder Bremen gegen Bayern München
 

Werder-Oldie Claudio Pizarro hält einen Sieg gegen Bayern München für „sehr realistisch“. Und das, obwohl Bremen keines der vergangenen zwölf Ligaspiele gegen den FCB gewinnen konnte. Der letzte Sieg ist also schon eine Weile her. Bis September 2008 müssen Werder-Fans zurückblicken, 5:2 gewann der SVW damals in der Allianz Arena. „Das war ein historischer Sieg“, schwärmte Pizarro. Er weiß aber: „Da hatten wir eine sehr gute Mannschaft. Die Situation ist jetzt eine andere.“

Das Team von Trainer Alexander Nouri geht als Tabellen-15. als klarer Außenseiter ins Match gegen den Tabellenführer. Zu Saisonbeginn gab es eine Klatsche. "Das 0:6 aus dem Hinspiel spielt in der Vorbereitung auf Samstag keine Rolle", sagte Werders Cheftrainer Alexander Nouri und fügte hinzu: "Wir wissen, was auf uns zukommt, werden aber nicht vor Ehrfurcht erstarren." Auch für Bayern-Coach Carlo Ancelotti spielt das Match aus der Hinserie keine Rolle. „Ich denke, dass Bremen sich verändert hat. Wir spielen gegen ein anderes Team", ist sich der Italiener sicher.

Statistik zum Spiel Werder Bremen gegen Bayern München

Kein anderer Spieler schoss für Bayern so viele Bundesliga-Tore in Bremen wie Thomas Müller, der auch den bislang letzten Treffer an der Weser erzielte, und Franck Ribery, der gegen Werder seine meisten Siege (14) und Tore (neun) feierte. Beide waren dort viermal erfolgreich, Gerd Müller als bester Bundesliga-Schütze aller Zeiten nur dreimal. Der Rekordmeister gewann die vergangenen zwölf Duelle mit 51:6 Toren und die letzten fünf zu null. Für den letzten Bremer Heimtreffer war Naldo beim 1:2 am 21. April 2012 verantwortlich.

Seit dem letzten Heimsieg gegen die Münchner (3:1 am 21. Oktober 2006) punkteten die Hanseaten in den folgenden neun Duellen an der Weser nur noch mit einem torlosen Remis am 1. März 2009. Die Bayern gewannen ihre letzten sechs Ligaspiele in Folge und sind seit dem 0:1 in Dortmund vom 19. November, ihrer einzigen Saison-Niederlage, ungeschlagen. Robert Lewandowski erzielte ihre letzten drei Treffer, und Douglas Costa war in den letzten vier Runden jeweils an einem Tor beteiligt.

Nur einmal kassierten die Münchner mehr als ein Gegentor: beim 2:2 in Frankfurt am 15. Oktober. Die Werderaner gewannen keins der vergangenen drei Spiele, in denen sie jeweils zum 1:1 ausglichen. Sie verloren drei der letzten fünf Heimspielen, von denen sie nur eines gewannen. Zu Hause gab Werder schon neun Punkte durch Gegentore in den letzten 20 Minuten ab. Nur einmal in dieser Saison, beim 0:6 im Hinspiel, blieben die Bremer ohne Torerfolg. Nun empfangen sie mit der löchrigsten Abwehr den schlagkräftigsten Angriff.

Die Duelle in Zahlen

Heimbilanz: 19 S, 14 U, 17 N - 66:69 Tore

Gesamtbilanz: 26 S, 25 U, 50 N - 119:188 Tore

kso/sid

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare