+
Jonathas ist Hannovers teuerster Transfer der Vereinsgeschichte.

Star in Zahlen

Jonathas: Effizienter Wandervogel in der Bundesliga

Hannover – Von Saskia Gras. Vor dem Tor ist auf ihn Verlass. Wenn Hannover 96 am Sonntag im Bremer Weserstadion zum kleinen Nordderby antritt, sollte Werder auf einen ganz besonders Acht geben: Jonathas.

1 Ballkontakt reichte für Jonathas, um seinen ersten Treffer für Hannover zu erzielen. Gleich in seinem ersten Spiel für die Niedersachsen traf er zum 1:0 gegen Schalke – der Siegtreffer. Die Partie fand außerdem nur acht Tage nach seinem letzten Spiel für seinen Ex-Club Rubin Kasan statt, dort hatte sich der Brasilianer mit einem Doppelpack verabschiedet.

8 Torschüsse gab Jonathas in der bisherigen Saison ab, wenig für einen Stürmer. Doch Hannovers Neuzugang ist einfach effektiv: Drei Treffer in sechs Spielen sind das Ergebnis. Damit hat Jonathas sogar eine bessere Verwertung als der aktuell Führende der Torjägerliste, Robert Lewandowski. Der Bayern-Stürmer benötigte für seine 13 Tore ganze 44 Schüsse auf das gegnerische Tor.

9 Millionen soll Hannover für Jonathas an Rubin Kasan überwiesen haben. Damit ist er der Rekordtransfer des Vereins. 96-Präsident Martin Kind gab gegenüber dem „Sportbuzzer“ zu: „Das ist eine ganz neue Dimension für uns“. Die höchste Transfersumme hatte Hannover vorher für Joselu bezahlt, fünf Millionen Euro flossen für den Mittelstürmer.

12 Vereine in den letzten zehn Jahren – Jonathas ist der Inbegriff des vielzitierten „Wandervogels“ und kickte bisher in sechs Ländern: in Deutschland, Russland, Spanien, Italien, den Niederlanden und natürlich in seiner Heimat Brasilien. Dem „Kicker“ sagte er aber: „Nach vielen Stationen in meiner Karriere möchte ich gern in Hannover sesshaft werden". Dasselbe hatte er auch schon im spanischen Elche geplant, Streitigkeiten um ausstehendes Gehalt und seine Papiere hatten das aber damals verhindert.

14 Tore schoss er in der spanischen Liga für den FC Elche, nur ein Spieler in der Geschichte des Clubs erzielte mehr Erstliga-Treffer. Während seiner Zeit in Elche verewigte Jonathas sich außerdem mit einem kuriosen Jubel in den Sozialen Medien: Nach einem Treffer setzte er sich eine Sonnenbrille auf, weil er mit dem Hersteller eine Kooperation abgeschlossen hatte.

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare