+
Maximilian Eggestein (l.) und Co. kamen gegen Hertha BSC selten durch.

Werder Bremen gegen Hertha BSC

Liveticker: Schluss! Keine Tore im Weserstadion

Bremen - Gegen Hertha BSC peilt Werder Bremen den ersten Bundesliga-Sieg 2018 an: Verfolgt das Heimspiel im Weserstadion am Samstag (18.30 Uhr) bei uns im Liveticker.

SV Werder Bremen - Hertha BSC 0:0

SV Werder Bremen: 1 Pavlenka – 23 Gebre Selassie, 13 Veljkovic, 18 Moisander, 5 Augustinsson – 44 Bargfrede (72. 7 Kainz)– 35. M. Eggestein, 6 Delaney – 8 Gondorf (80. 29 Belfodil), 16 Junuzovic (88. 9 Johannsson) - 10 Kruse

Hertha BSC : 1 Kraft - 2 Pekarik, 5 Stark, 28 Lustenberger (22. 25 Torunarigha), 21 Plattenhardt - 26 Maier, 3 Skjelbred - 20 Lazaro, 10 Duda (60. 11 Leckie), 8 Kalou - 27 Selke (67. 19 Ibisevic)

Tore: -

Hertha BSC ist ein Lieblingsgegner der Bremer: Seit acht Spielen haben die Berliner nicht mehr gegen Werder gewonnen, seit Pal Dardai die „alte Dame“ coacht, noch gar nicht. Rein statistisch ist das eine Steilvorlage für den Tabellen-16., der einen Sieg dringend nötig hat, um den Abstand (vier Punkte) zum rettenden Ufer nicht noch größer werden zu lassen.

„Wir müssen jetzt zupacken“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt bei der Pressekonferenz am Donnerstag. „Jetzt sind wir an dem Punkt, wo wir gewinnen müssen und wollen - und es auch können.“ Zuletzt hatte seine Mannschaft selbst gegen den FC Bayern München eine ansprechende Leistung gezeigt, die Punkte fehlten aber.

Verzichten muss Werder neben dem Langzeitverletzten Fin Bartels auch auf Ole Käuper und Lamine Sane. Der Innenverteidiger ist nach Krankheit noch nicht wieder fit genug. Sanes Ausfall erhöht die Chancen für Neuzugang Marco Friedl, nur zwei Tage nach seinem Wechsel vom FC Bayern nach Bremen direkt in den Bundesliga-Kader zu rutschen. Der 19-jährige kann als Innen- und Linksverteidiger spielen.

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.