Felix Wiedwald: Ein Ibisevic-Kopfball, der genau in seine Arme flog, und eine verirrte Flanke – vor mehr Aufgaben wurde der Torhüter von der Hertha nicht gestellt. Es war ein außergewöhnlich ruhiger Tag für Wiedwald. Note 3,5
1 von 14
Felix Wiedwald: Ein Ibisevic-Kopfball, der genau in seine Arme flog, und eine verirrte Flanke – vor mehr Aufgaben wurde der Torhüter von der Hertha nicht gestellt. Es war ein außergewöhnlich ruhiger Tag für Wiedwald. Note 3,5
Milos Veljkovic: Zuverlässig, aber unauffällig. Veljkovic erwies sich einmal mehr als stabiles Glied der Dreierkette. Note 3
2 von 14
Milos Veljkovic: Zuverlässig, aber unauffällig. Veljkovic erwies sich einmal mehr als stabiles Glied der Dreierkette. Note 3
Lamine Sane: Lange ließ der zentrale Innenverteidiger Hertha-Torjäger Vedad Ibisevic keinen Stich. Doch in Minute 83 hatte Sane Glück, dass seine Grätsche im Strafraum nicht als elfmeterwürdiges Foul gewertet wurde – was es war. Der Gesamteindruck war aber positiv. Note 2,5
3 von 14
Lamine Sane: Lange ließ der zentrale Innenverteidiger Hertha-Torjäger Vedad Ibisevic keinen Stich. Doch in Minute 83 hatte Sane Glück, dass seine Grätsche im Strafraum nicht als elfmeterwürdiges Foul gewertet wurde – was es war. Der Gesamteindruck war aber positiv. Note 2,5
Niklas Moisander: Seine Ruhe und Abgeklärtheit sind bemerkenswert. Moisander war immer Herr der Lage – nur als er einmal zum offensiven Dribbling ansetzte, wurde klar, dass Verteidiger für ihn die optimale Position ist... Note 2,5
4 von 14
Niklas Moisander: Seine Ruhe und Abgeklärtheit sind bemerkenswert. Moisander war immer Herr der Lage – nur als er einmal zum offensiven Dribbling ansetzte, wurde klar, dass Verteidiger für ihn die optimale Position ist... Note 2,5
Theodor Gebre Selassie: Schickes Tänzchen mit Ball vor dem Hertha-Strafraum gleich zu Beginn, danach ein Spiel mit vielen Aktionen für den Mann auf der rechten Seite. Gebre Selassie war gut in der Partie, vergab aber aus kurzer Distanz die Riesenchance zum 3:0. Note 3
5 von 14
Theodor Gebre Selassie: Schickes Tänzchen mit Ball vor dem Hertha-Strafraum gleich zu Beginn, danach ein Spiel mit vielen Aktionen für den Mann auf der rechten Seite. Gebre Selassie war gut in der Partie, vergab aber aus kurzer Distanz die Riesenchance zum 3:0. Note 3
Robert Bauer: Einer der auffälligsten Spieler der ersten Halbzeit. Bauer war auf seiner linken Seite extrem viel unterwegs, pushte das Team. Nach der Pause nicht mehr so agil. Glücklos bei seinen zwei Schussversuchen aus der Distanz. Note 3
6 von 14
Robert Bauer: Einer der auffälligsten Spieler der ersten Halbzeit. Bauer war auf seiner linken Seite extrem viel unterwegs, pushte das Team. Nach der Pause nicht mehr so agil. Glücklos bei seinen zwei Schussversuchen aus der Distanz. Note 3
Maximilian Eggestein (bis 73.): Obwohl Thomas Delaney nach Verletzungspause wieder zur Verfügung stand, bekam Eggestein im defensiven Mittelfeld den Vorzug. Das darf er als Anerkennung für seine gezeigten Leistungen werten. Gegen die Hertha anfänglich mit kleinen Fehlern, fand dann aber zur Sicherheit. Note 3
7 von 14
Maximilian Eggestein (bis 73.): Obwohl Thomas Delaney nach Verletzungspause wieder zur Verfügung stand, bekam Eggestein im defensiven Mittelfeld den Vorzug. Das darf er als Anerkennung für seine gezeigten Leistungen werten. Gegen die Hertha anfänglich mit kleinen Fehlern, fand dann aber zur Sicherheit. Note 3
Florian Grillitsch (bis 45.): In seinem vorletzten Heimspiel im Weserstadion trat der künftige Hoffenheimer kaum in Erscheinung. Bei einer seiner besten Aktionen – einer riskanten Grätsche gegen Kalou – verletzte er sich leicht am Rücken. Blieb deshalb in der Kabine. Note 3,5
8 von 14
Florian Grillitsch (bis 45.): In seinem vorletzten Heimspiel im Weserstadion trat der künftige Hoffenheimer kaum in Erscheinung. Bei einer seiner besten Aktionen – einer riskanten Grätsche gegen Kalou – verletzte er sich leicht am Rücken. Blieb deshalb in der Kabine. Note 3,5
Zlatko Junuzovic: Ein toller und ein missglückter Hackentrick – das ist das, was an Aktionen im Gedächtnis hängen blieb. Junuzovic kam diesmal über eine durchschnittliche Leistung nicht hinaus. Note 3,5
9 von 14
Zlatko Junuzovic: Ein toller und ein missglückter Hackentrick – das ist das, was an Aktionen im Gedächtnis hängen blieb. Junuzovic kam diesmal über eine durchschnittliche Leistung nicht hinaus. Note 3,5Berlin

Werder-Sieg gegen Hertha BSC

Einzelkritik: Applaus für Bartels, Junuzovic bleibt blass 

Werder Bremen hat das Heimspiel gegen Hertha BSC mit 2:0 (2:0) gewonnen. Die Bremer Treffer erzielten Fin Bartels und Max Kruse. 

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare