+
Viel Grund zum Jubeln: Werder gewann 3:0 gegen Schalke 04.

Werder gegen Schalke

Liveticker: Schluss! Werder schießt Schalke ab

Bremen - Werders Erfolgsserie geht weiter! Gegen Schalke 04 gewannen die Bremer mit 3:0 (1:0). Lest den Spielverlauf im Liveticker nach. Für euch schrieben Marc Stehr und Janosch Lenhart.

SV Werder Bremen - FC Schalke 04 3:0

SV Werder Bremen: 42 Wiedwald - 13 Veljkovic, 18 Moisander, 3 Caldirola - 23 Gebre Selassie, 2. S. Garcia - 6 Delaney (46. 35 M. Eggestein) - 27 Grillitsch, 16 Junuzovic - 14 Pizarro (60. 22 Bartels), 10 Kruse (89. 7 Kainz)

FC Schalke 04: 1 Fährmann - 18 Caliguiri, 4 Höwedes, 31 Nastasic, 20 Kehrer -  17 Stambouli, 8 Goretzka - 21 Schöpf, 7 Meyer (62. 11 Konoplyanka), 13 Choupo-Moting (62. 25 Huntelaar) - 19 Burgstaller (86. 9 di Santo)

Tore: 1:0 (24.) Gebre Selassie, 2:0 (76.) Kruse, 3:0 (80.) M. Eggestein

Zweites Spiel in der Englischen Woche: Nach dem spektakulären 5:2-Auswärtssieg beim SC Freiburg empfängt Werder am Dienstag (20 Uhr) den FC Schalke 04. Am Freitag folgt dann bei Eintracht Frankfurt das dritte Spiel innerhalb sieben Tage.

Vor dem Spiel gegen die Gelsenkirchener sagte Werder-Coach Alexander Nouri: „Wir gehen mit der Überzeugung und dem Spirit ins Spiel. Aber Schalke hat einen super Kader. Wir müssen ans Limit kommen.“ Werder (Tabellenzwölfter) steht aktuell zwei Punkte hinter Schalke (Neunter). Mit einem Sieg würden die Hanseaten also vorbeiziehen.

Zwar haben die Bremer sechs Spiele in Folge nicht mehr verloren und holten erstaunliche 16 von möglichen 18 Punkten, aber auch die „Knappen“ starteten eine Serie mit zwei Siegen gegen FC Augsburg (3:0) sowie Mainz 05 (1:0) und dem 1:1-Remis im Revier-Derby gegen Borussia Dortmund.

Besonders Guido Burgstaller sollte Werders Defensive im Auge haben. In der Hinrunde erzielte der „Ballermann“ 14 Tore für Zweitligist 1. FC Nürnberg. Auch für seinen neuen Arbeitgeber traf der Angreifer immerhin schon vier Mal. Aber: „Nicht nur Guido, sondern der ganze Kader hat viel Qualität“, warnt Florian Grillitsch, der Burgstaller kürzlich bei seinem Debüt in der österreichischen Nationalmannschaft kennengelernt hat. Für den Werder-Profi ist allerdings klar: „Wir wollen wieder ein gutes Spiel machen und vor den eigenen Fans gewinnen.“

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare