+
Oliver Baumann spielt seit 2013 für 1899 Hoffenheim.

Star in Zahlen

Oliver Baumann: Mit Tablet und Beamer zum Erfolg

Sinsheim - Mit einem Beamer lernen? Klingt komisch, gehört für Hoffenheim-Keeper Oliver Baumann, der am Mittwoch im DFB-Pokal auf Werder Bremen trifft, aber zum Training dazu. Der Star in Zahlen.

2 Titel stehen bisher in der Vita von Oliver Baumann. Mit der A-Jugend des SC Freiburg feierte er in der Saison 2007/08 die Deutsche Meisterschaft, in der Spielzeit darauf den Pokalsieg. Sein Trainer war dort bereits Christian Streich, der später den Profikader übernahm.

3 Mal in einem Spiel gepatzt: Der Albtraum eines jeden Torhüters! Oliver Baumann ist das am 27. Oktober 2013 gegen den Hamburger SV passiert, als der Keeper noch beim SC Freiburg im Tor stand. Die drei Patzer führten allesamt zu Toren, Freiburg verlor am Ende 0:3. Das war wohl der schwärzeste Tag in Baumanns Karriere...

14 Jahre war Baumann im Freiburger Tor, eher er im Sommer 2014 zu 1899 Hoffenheim wechselte. Dort ist Julian Nagelsmann sein Coach. Und der ist nur drei Jahre älter als Baumann. Nagelsmann gilt aber als Trainer mit der richtigen Mischung aus Autorität und Spaß.

20 Minuten trainiert er zweimal pro Woche am Tablet, zum Beispiel mit einer App, bei der er erkennen muss, welche Mannschaft in Überzahl ist. Eine weitere Übung: Schnellstmöglich die kleinste von 20 oder 30 umherschwirrenden Zahlen auf dem Beamer zu erkennen. Warum er auf so eine Art von Training zurückgreift erklärt Baumann so: „Ich bin ja auch das erste Pressing-Opfer des Gegners. Deshalb brauche ich Spielübersicht, Ruhe am Ball und auch eine Weitsicht, was sich in der zweiten und dritten Reihe auf dem Platz tut.“

28 Gegentore kassierte Baumann in 15 Pflichtspielen gegen den SV Werder. Nur der FC Bayern München (32) und Borussia Dortmund (36) erzielten noch mehr Treffer gegen den aktuellen TSG-Keeper.

(kso/gra)

Schon gelesen?

Reißt Werders Mega-Pokal-Heimserie? Die Fakten zum Spiel

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare