+
„Mit 110 Prozent“ ging Fin Bartels in die Zweikämpfe gegen den VfB Stuttgart.

Stimmen zum Werder-Sieg gegen Stuttgart

Bartels: „Das war eine Energieleistung“

Bremen - Der zweite Saisonsieg ist geschafft! Werder Bremen hat sich am Samstag mit 1:0 gegen den VfB Stuttgart durchgesetzt. Die Stimmen zum Spiel.

Florian Kohfeldt: „Es war ein nicht ganz unverdienter Sieg für meine Spieler. Die Mannschaft hat ihn sich mit Einsatz und Laufbereitschaft erarbeitet. Zuversichtlich für die Zukunft stimmt mich, dass wir auch mit einer nicht optimalen Leistung gewonnen haben. In der zweiten Halbzeit hätten wir unsere Konter besser ausspielen müssen, aber es hat ja zum Glück auch so gereicht.“

Philipp Bargfrede: „Wir haben die Führung leidenschaftlich verteidigt. Am Ende standen wir aber etwas zu tief, das hätten wir besser machen können.“

Fin Bartels (bei Sky): „Das war heute eine Energieleistung. Wir haben mit viel Leidenschaft gespielt, sind mit 110 Prozent in die Zweikämpfe gegangen. Diesen Sieg haben wir uns erkämpft. Jetzt haben wir zwei Heimsiege in Folge eingefahren – so müssen wir weitermachen. Zu Hause sind es für uns ganz besonders wichtige Spiele.“

Maximilian Eggestein: „Der Videobeweis bei unserem zweiten Tor hat etwas gedauert. Aber wenn es am Ende die richtige Entscheidung ist, hilft es allen. Das lässt sich nach einem Sieg natürlich leicht sagen, aber ich finde den Videobeweis gut.“

Milos Veljkovic: „Ich bin sehr glücklich. Wir mussten vom Anfang bis zum Ende kämpfen, wir wollten spielen wie zuletzt – aber das geht eben nicht immer. Stuttgart war sehr aggressiv, es ist ganz wichtig, solche Spiele zu gewinnen. Wir haben jetzt zwei schwere Auswärtsspiele, aber wir wollen auch in Dortmund und Leverkusen etwas holen.“

Hannes Wolf: „Eine Halbzeit lang haben wir richtig gut mitgehalten, danach war ich inhaltlich mit unserem Auftritt nicht mehr so zufrieden. Wir haben uns zu wenig Räume geschaffen, und der letzte Tick Überzeugung hat gefehlt, um den Ausgleich noch zu erzwingen. Dennoch war es aus meiner Sicht in der Summe eine unglückliche Niederlage.“

Christian Gentner (bei Sky): „Wir haben es leider schon zu häufig erlebt, dass wir nach einem Auswärtsspiel gelobt werden und Schulterklopfer bekommen, aber trotzdem mit leeren Händen dastehen. Weil wir in einer Szene schlafmützig waren, gehen wir als Verlierer vom Platz. Das war sowas von unnötig! Es ist bitter, nach einem guten Spiel wieder mit null Punkten nach Hause zu fahren.“

Andreas Beck (bei Sky): „Ich habe schon oft in Bremen gespielt, aber ein so dominantes Spiel meiner Mannschaft habe ich hier nur selten erlebt. Uns hat aber der letzte Punch gefehlt. Bei so einer Leistung darfst du nicht mit nichts aus dem Stadion gehen.“

Fan-Stimmen

Fotostrecke: Kruse schießt Werder zum Heimsieg

Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Nach dem 4:0-Heimsieg gegen Hannover 96 wollte Werder im Weserstadion gegen Aufsteiger VfB Stuttgart den zweien Saisonsieg einfahren. © nordphoto
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Das Geschehen der ersten Hälfte spielte sich weitgehend im Mittelfeld ab, echte Chancen gab es wenige. Die Gäste hatten etwas mehr vom Spiel... © nordphoto
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
... und die erste Großchance, weil Werder-Torwart Jiri Pavlenka sich einen ganz dicken Klops leistete. Ein Pass auf Maximilian Eggestein... © nordphoto
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
... war viel zu kurz. Takuma Asano preschte dazwischen, ging aufs Bremer Tor zu - und konnte von Eggestein nur noch behindert werden, weil der Angreifer zu zögerlich agierte. Der Ball kullerte am Tor vorbei. © nordphoto
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Kurz vor der Pause schlug Werder zu. Fin Bartels holte einen Freistoß - der wohl keiner war - heraus, führte ihn blitzschnell aus und fand... © nordphoto
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
... Max Kruse. Der enteilte Verteidiger Holger Badstuber und überwand Torwart Ron-Robert Zieler mit einem Flachschuss ins lange Eck (45.). © Gumz
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Großer Jubel bei Werder: Die Bremer führten zur Pause 1:0 gegen den VfB Stuttgart. © nordphoto
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Kurz nach der Pause erhöhte Fin Bartels aus kurzer Distanz auf 2:0 für Werder... © nordphoto
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
... doch nach Videobeweis entschied Schiedsrichter Bastian Dankert (r.): kein Tor! Bartels stand hauchdünn im Abseits (52.). © dpa
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Danach hatten beide Mannschaften noch gute Chancen - es blieb aber beim 1:0. © nordphoto

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare