+
Befreiung: Raphael Wicky bejubelt seinen Treffer zum 3:0 für Werder Bremen. Wenig später steht der Klassenerhalt fest.

Wistorie

22. Mai 1999: 4:1 gegen Gladbach macht Klassenerhalt perfekt

Aufatmen im Weserstadion: Werder Bremen entledigt sich mit einem 4:1-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach aller Abstiegssorgen.

Im zweiten Heimspiel unter Trainer Thomas Schaaf gewinnt Werder am 33. Spieltag überzeugend gegen das Tabellenschlusslicht aus Gladbach. Ein Eigentor von Gäste-Torwart Thorsten Albustin (6.) sorgt früh für das Bremer 1:0. Schnell folgt das 2:0 durch Jens Todt (12.), das den Grün-Weißen zusätzliche Sicherheit verleiht.

Wistorie: Mehr grün-weiße Erinnerungen gibt es hier!

Nach dem Seitenwechsel belohnt sich Werders Mittelfeld-Stratege Raphael Wicky für seine glänzende Vorstellung mit dem Tor zum 3:0 (50.). Für die Gäste verkürzt Sladjan Asanin auf 3:1 (68.), ehe Jurij Maximov den auch in der Höhe verdienten 4:1-Endstand (84.) besorgt. Mit nun vier Punkten Vorsprung auf Platz 16 hat Werder nach einer turbulenten Saison den Verbleib in der Bundesliga gesichert.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare