+
Valerien Ismael trifft zum 2:0 für Werder Bremen im Spiel gegen Borussia Dortmund am 27. November 2004.

Wistorie

27. November 2004: Micoud und Ismael schießen Werder zum Sieg gegen BVB

Werder Bremen genügt eine durchschnittliche Leistung, um gegen Borussia Dortmund einen souveränen Heimsieg einzufahren. Der Deutsche Meister gewinnt 2:0.

Vor 40.702 Zuschauern bringt Johan Micoud die Bremer in Führung (31.). Einen Querschläger nimmt Miroslav Klose volley, BVB-Torwart Roman Weidenfeller kann den Schuss zwar parieren, aber nicht festhalten, sodass Werders Spielmacher nur noch zum 1:0 einschieben muss.

In der zweiten Halbzeit bauen die Gastgeber ihren Vorsprung verdientermaßen aus. Micoud bringt eine Freistoßflanke in die Mitte, wo Valerien Ismael am höchsten steigt und sich dabei gegen Sebastian Kehl und Jan Koller durchsetzen kann. Sein wuchtiger Kopfball schlägt zum 2:0 (55.) ein.

Mehr grün-weiße Erinnerungen an Werder Bremen gibt es in der Wistorie.

Schon früh ist der Widerstand der Schwarz-Gelben gegen die Niederlage gebrochen, und Werder Bremen fährt einen zu keinem Zeitpunkt wirklich gefährdeten Heimsieg ein.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare