Angelos Charisteas von Werder Bremen köpft Griechenland im EM-Viertelfinale 2004 zum 1:0-Sieg gegen Frankreich - und sendet auf seinem Shirt eine Botschaft von und an Johan Micoud.
+
Angelos Charisteas von Werder Bremen köpft Griechenland im EM-Viertelfinale 2004 zum 1:0-Sieg gegen Frankreich - und sendet auf seinem Shirt eine Botschaft von und an Johan Micoud.

Wita

Werder-Zeitreise: Grüße von Micoud! Charisteas wirft Frankreich aus der EM

Besonderer Abend im Zeichen des SV Werder Bremen bei der Fußball-Europameisterschaft 2004: Griechenland zieht am 25. Juni 2004 mit einem 1:0-Sieg gegen Frankreich ins Halbfinale ein – und Torschütze Angelos Charisteas erfüllt einen Racheauftrag seines Bremer Mitspielers Johan Micoud.

Der EM-Triumph Griechenlands bei der Euro 2004 in Portugal ist eine der größten Underdog-Erfolgs-Storys in der Geschichte des Fußballs. Auf dem Weg zum Titel kicken die Hellenen von Trainer-Legende Otto Rehhagel im Viertelfinale Titelverteidiger Frankreich überraschend aus dem Turnier. Angelos Charisteas von Werder Bremen köpft in Lissabon das goldene 1:0.

Werder Bremen: Angelos Charisteas jubelt gegen Frankreich und sendet Rache-Grüße von Johan Micoud

Sein Tor widmet er kurioserweise einem Franzosen – nämlich seinem Werder-Kollegen Johan Micoud. Der war nach der überragenden Double-Saison mit Werder Bremen zunächst von Frankreichs Nationaltrainer Jacques Santini eingeladen, dann aber doch wieder ausgebootet worden. Vor dem Viertelfinale gab „Le Chef“ Charisteas einen Racheauftrag mit auf den Weg: „Hau dem Santini heute Abend einen rein!“ So zitiert es der „kicker“.

Gesagt, getan! Angelos Charisteas wuchtet in der 65. Minute völlig freistehend eine Flanke von Theodoros Zagorakis vorbei an Torwart Fabien Barthez in die Maschen. Zum Torjubel zieht Charisteas sein Trikot über den Kopf und zeigt der Welt ein Wort, das er mit Filzstift auf sein Unterhemd geschrieben hat: MICOUD. Schöne Grüße an den Werder-Kollegen – und an Jacques Santini! (han) Hier geht es zu noch mehr Wistorie!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare