+
Ibrahim Sunday im Werder-Trikot.

Wistorie

12. Juni 1976: Debüt von Ibrahim Sunday sorgt für Bundesliga-Novum

Am 34. Spieltag kassiert Werder Bremen eine 0:2-Niederlage bei Rot-Weiss Essen - und schreibt dabei Bundesliga-Geschichte.

Als Werder-Trainer Otto Rehhagel beim Auswärtsspiel an der Essener Hafenstraße zu Beginn der zweiten Halbzeit Ibrahim Sunday einwechselt, ist das eine Premiere. Der Ghanaer Sunday ist der erste Afrikaner, der in der Fußball-Bundesliga zum Einsatz kommt.

Doch die Freude über seinen ersten Einsatz in einem Pflichtspiel hält sich bei Sunday in Grenzen, wie er später gegenüber dem NDR berichtet: „Ich hätte glücklich sein sollen, ich weiß. Aber ich war leer, zermürbt nach diesem einsamen Jahr in Bremen. Und was sind 45 Minuten gegen Essen für jemanden, der die afrikanische Champions League gewonnen hat? Der Afrikas Fußballer des Jahres gewesen ist?“

Mehr grün-weiße Werder-Erinnerungen gibt es hier.

Dem Bundesliga-Debüt folgen lediglich 18 Einsatzminuten im DFB-Pokal, ehe Sundays Vertrag am Ende der Saison 1976/77 ausläuft und nicht verlängert wird. Dennoch: Eine Bundesliga-Geschichte hat der damals 25-jährige Mann aus Ghana geschrieben.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare