+
Werder-Torwart Frank Rost pariert im DFB-Pokal-Halbfinale 1999 einen Strafstoß von Wolfsburgs Detlev Dammeier.

Wistorie

10. März 1999: Werder dank Elfmeter-Held Rost im Pokalfinale

Werder Bremen setzt sich im Halbfinale des DFB-Pokals beim VfL Wolfsburg durch und steht nach einem glücklichen 1:0-Sieg im Endspiel von Berlin.

Das Halbfinale gegen die „Wölfe“ hat auf Bremer Seite zwei Matchwinner. Zum einen Marco Bode, der in der 52. Minute den schmeichelhaften 1:0-Führungs- und gleichzeitigen Siegtreffer erzielt, zum anderen Frank Rost, der angeschlagen kurz vor Abpfiff einen Strafstoß von Wolfsburgs Detlev Dammeier pariert und damit den Finaleinzug festhält. Werder steht damit nach 1961, 1989, 1990, 1991 und 1994 zum sechsten Mal in einem DFB-Pokal-Endspiel und trifft dort auf den FC Bayern München.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare