+
Großer Jubel bei allen Grün-Weißen: Werder Bremen ist Deutscher Meister 2004.

Wistorie

15. Mai 2004: 2:6-Packung tut Meisterfeier keinen Abbruch

Ganz Bremen ist seit einer Woche im grün-weißen Party-Modus. Dem Triumph von München folgt die Meisterfeier mit Schale. Werder ist Deutscher Meister 2004.

Es herrscht eine ausgelassene Stimmung im Weserstadion. Der frischgebackene Meister empfängt zum letzten Heimspiel Bayer Leverkusen. Dass nach 90 Minuten eine deutliche, aber sportlich unbedeutende 2:6-Niederlage auf der Anzeigetafel leuchtet, tut der Vorfreude aller Grün-Weißen auf den nun folgenden Höhepunkt keinen Abbruch. Werder-Legende Rudi Völler trägt die Meisterschale ins Stadion und Kapitän Frank Baumann reckt das Objekt der Begierde unter großem Jubel der Fans in den Himmel. 

Wistorie: Mehr grün-weiße Werder-Erinnerungen gibt es hier!

Im Anschluss drehen die Werder-Profis eine Ehrenrunde über den Rasen und posieren für unzählige Fotos. Dieser Nachmittag krönt eine einmalige Saison mit herausragenden Leistungen und einem verdienten Gewinn der Meisterschaft und wird allen Beteiligten für immer in Erinnerung bleiben.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare