Trainer Kuno Klötzer (zweiter von rechts) feierte am 29. März 1981 seinen letzten Sieg als Werder-Trainer - danach muss er aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten.
+
Trainer Kuno Klötzer (zweiter von rechts) feierte am 29. März 1981 seinen letzten Sieg als Werder-Trainer - danach muss er aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten.

Wistorie

29. März 1981: Letzter Sieg unter Trainer Kuno Klötzer

Beim 2:1-Heimsieg gegen die SpVgg Erkenschwick sitzt Kuno Klötzer zum letzten Mal als Trainer von Werder Bremen auf der Bank. Er muss wegen gesundheitlicher Probleme aufhören.

Werder ist als Tabellenführer der 2. Bundesliga klar auf Kurs “Wiederaufstieg”. Nach dem bitteren Abstieg in der Vorsaison läuft es sportlich also wieder bei den Bremern. Doch Trainer Kuno Klötzer hat gesundheitliche Probleme. Der 58-Jährige hat mit den Folgen eines schweren Autounfalls im Februar 1981 zu kämpfen. Er leidet unter schweren Kopfschmerzen, die ihn nun zur Aufgabe seines Traineramts zwingen.

Hier gibt es noch mehr grün-weiße Erinnerungen!

So ist der Auftritt der Werder-Mannschaft gegen die SpVgg Erkenschwick am 32. von insgesamt 42. Spieltagen die letzte Partie unter seiner Führung. Die Grün-Weißen gewinnen durch Tore von Norbert Meier (8.) und Karl-Heinz “Kalli” Kamp (56.) mit 2:1.

Auf Klötzer folgt Otto Rehhagel, der seine Mission fortsetzt und mit Werder nach einem Jahr Zweitklassigkeit in die Bundesliga zurückkehrt.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare