+
Kristian Lisztes (l.) und Ivan Klasnic (r.) feiern mit dem Torschützen Valerien Ismael.

Wistorie

3. Dezember 2003: Werder schießt Hertha mit 6:1 aus dem Pokal

Werder Bremen bestätigt seine tolle Verfassung aus der Bundesliga auch im DFB-Pokal und zeigt Hertha BSC im Achtelfinale deutlich die Grenzen auf.

Thomas Schaaf verzichtet im Pokal-Duell der beiden Bundesligisten auf Rotation und bietet seine stärkste Mannschaft auf. Das zahlt sich aus. Werder sorgt bis zur Halbzeit schon für eine Vorentscheidung. Zweimal Ivan Klasnic (19./37.) und einmal Johan Micoud (26.) treffen zum 3:0-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel geht es torreich weiter. Valerien Ismael (47.), Ailton (78.) und Angelos Charisteas (85.) schrauben das Ergebnis auf 6:0 in die Höhe. Den Berliner Ehrentreffer erzielt Marcelinho (89.). Mit dem 6:1-Erfolg zieht der damalige Pokalsieger von 1961, 1991, 1994 und 1999 souverän ins Viertelfinale ein.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare