+
Andreas Herzog wechselte am 6. Januar 2002 von Werder Bremen zu Rapid Wien.

Wistorie

6. Januar 2002: Andreas Herzog nimmt Abschied

Ein ganz Großer sagt Servus: Andreas Herzog verlässt mit sofortiger Wirkung den SV Werder Bremen und wechselt zu Rapid Wien.

Mit Andreas Herzog nimmt einer der prägendsten Werder-Spieler der 1990er-Jahre Abschied aus Bremen. Der Österreicher geht zu seinem Heimatverein Rapid Wien. Aufgrund der großen Verdienste des „Alpen-Maradonas“ verzichten die Grün-Weißen auf eine Ablösesumme. Sportdirektor Klaus Allofs: „Mit Andreas Herzog verlässt ein äußerst verdienstvoller Spieler den SV Werder Bremen. Auch wenn es zuletzt ein paar sportliche Differenzen gegeben hat, wünschen wir ihm sehr viel Erfolg bei Rapid.“

Wistorie: Mehr grün-weiße Erinnerungen gibt es hier

Herzog kam 1992 an die Weser, machte in der Saison 1995/96 einen kurzen Abstecher nach München, kam aber nach einem Jahr zurück. Der geniale Spielmacher gewann im Werder-Trikot einmal die Meisterschaft und zweimal den DFB-Pokal. Er absolvierte für die Grün-Weißen 264 Bundesliga-Spiele und erzielte 61 Tore. Im Europapokal kam er auf 53 Einsätze und schoss dabei sieben Tore.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare